Aktuelles

Home / Aktuelles
  • 01.12.2020 - EU-Jugendministerkonferenz fand virtuell statt – DG belgischer Wortführer

    Angesichts der aktuellen Situation fand die EU-Jugendministerkonferenz am 30. November virtuell statt und auch die besprochenen Themen standen unter dem Eindruck der Folgen der Pandemie für die jungen Menschen allgemein und den Jugendbereich speziell.  Neben den Herausforderungen, mit denen sich Jugendliche und Jugendorganisationen in Zeiten von Mobilitätsbeschränkungen konfrontiert sehen, wurde auch die Neubelebung europäischer und internationaler Jugendbegegnungen und grenzübergreifender Freiwilligenaktivitäten thematisiert.

    Mehr >

  • 26.11.2020 - Regierung beschließt 2,5 Millionen Euro Paket – Unterstützung für den Einzelhandel und die geschlossenen Sektoren

    Die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft hat beschlossen, die Gemeinden zu unterstützen, die entscheiden, Direkthilfen dem Einzelhandel und den geschlossenen Sektoren zukommen zu lassen. Die Deutschsprachige Gemeinschaft wird sich an den Kosten für die kommunalen Direkthilfen mit 50 % bzw. 75% beteiligen.

    Mehr >

  • 20.11.2020 - Tanja Mosblech und Andrea Radermacher-Mennicken als Künstlerinnen Ostbelgiens 2020 ausgezeichnet

    Tanja Mosblech und Andrea Radermacher-Mennicken sind die Künstlerinnen Ostbelgiens 2020. Mit ihrem Gemeinschaftsprojekt „Hyperbild“ überzeugten sie die Jury einstimmig, dass das diesjährige Thema „Sprache“ auf originelle und ergebnisoffene Weise als Installation umgesetzt wird. Während drei Jahren kann sich das Künstler-Duo nun der Ausarbeitung des Projekts mit Unterstützung der Deutschsprachigen Gemeinschaft widmen.

    Mehr >

  • 17.11.2020 - ″Miteinander sprechen – gemeinsam handeln“ : Aufruf an die Kultur- und Kreativwirtschaft zum Gespräch mit der Ministerin

    Die für Kultur zuständige Ministerin Isabelle Weykmans lädt am 26. November um 15.30 zur Videokonferenz mit den Akteuren der Kultur- und Kreativwirtschaft Ostbelgiens. In einem offenen und ehrlichen Gespräch sollen die Kreativschaffenden nicht nur von ihren Problemen berichten können, sondern auch ihre Einschätzung zu noch erforderlichen Unterstützungsmaßnahmen einbringen. Die Anwesenheit der WFG (Wirtschaftsförderungsgesellschaft Ostbelgien) wird darüber hinaus die Möglichkeit eröffnen, sich einen Überblick über die umfangreichen Förder- und Unterstützungsmaßnahmen des Föderalstaats, der Wallonischen Region und der Deutschsprachigen Gemeinschaft zu verschaffen.

    Mehr >

  • 02.11.2020 - Eine ostbelgische Modellgemeinde wird Mitglied der „Digitalen Dörfer“

    Ab heute startet der Aufruf zur Teilnahme einer Gemeinde der DG am Modellprojekt des Fraunhofer Instituts „Digitale Dörfer“. Diese speziell auf die Bedürfnisse des ländlichen Raums zugeschnittenen digitalen Lösungen können von den Dörfern der Gemeinde, die den Zuschlag bekommt, zunächst für ein Jahr kostenlos genutzt werden. Hierbei handelt es sich um die speziell konzipierte Webseite „DorfNews“, deren Inhalte von Bürgern, Vereinen und Dorfgruppen selbst eingepflegt werden können. Außerdem wird die Kommunikations-App DorfFunk zur Verfügung gestellt, die mit der Option Lösbar den direkten Kontakt der Bürger mit der Gemeindeverwaltung ermöglicht.

    Mehr >

  • 20.10.2020 - Neuauflage des Hilfspakets–Regierung beschließt umfangreiche Hilfen für die betroffenen Tourismusbetriebe und Vereine

    Nachdem ab Montag die vierwöchige Schließung der Restaurants und Cafés beschlossen wurde, reagiert die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft mit einem umfangreichen Unterstützungspaket, um dem seit der Corona-Krise im Frühjahr nicht zu Ruhe kommenden Sektor erneut unter die Arme zu greifen. Diese Hilfen werden komplementär zu den weitläufigen Unterstützungsmaßnahmen des Föderalstaates sowie der Wallonischen Region vergeben und sollen den besonderen Herausforderungen des Tourismussektors in der Grenzregion Rechnung tragen. Außerdem werden im Rahmen des Programmdekretes, das im Dezember verabschiedet wird, Vereine mit permanenter Infrastruktur mit bis zu 10.000 Euro Zuschuss unterstützt.

    Mehr >

  • 06.10.2020 - Ostbelgien bekommt ein flächendeckendes Glasfasernetz

    Am Montagabend hatte die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Person von Ministerin Isabelle Weykmans zur Vorstellung der Studie über „Ansätze und Kosten einer flächendeckenden Glasfasererschließung im Gebiet der Deutschsprachigen Gemeinschaft“ in Sankt Vither Triangel geladen. Die wissenschaftlichen Experten, die sich für die Studie verantwortlich zeichnen, präsentierten die einzelnen Aspekte und gingen vor allem auf die Kosten und die praktische Umsetzung ein.

    Mehr >

  • 05.10.2020 - Veranstaltung: Digitale Infrastruktur -

    Um die Realisierbarkeit sowie die langfristige finanzielle Planung des flächendeckenden Glasfaserausbaus abschätzen zu können, hat die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft auf Initiative von Ministerin Isabelle Weykmans eine Studie zur Kostenanalyse sowie zur Realisierbarkeit in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse dieser Studie, die durch das Wissenschaftliche Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK) durchgeführt wurde, werden am 5. Oktober um 18.30 Uhr im Triangel St. Vith mit Live Streamim der breiten Öffentlichkeit durch die Experten des Instituts vorgestellt.

    Mehr >

  • 30.09.2020 - Interaktiver Webtalk

    Am 30. September um 19.00 findet eine von Dirk VanDriessche moderierte Gesprächsrunde statt zwischen der Ministerin für Digitalisierung in Ostbelgien Isabelle Weykmans, der Digitalisierungsexpertin und Digital-Unternehmerin Frau Andera Gadeib aus Aachen, dem Chief Commercial Officer von Probiotic, Martin Schoonbroodt sowie Digital Marketing Strategist Fabienne Colling.

    Mehr >

  • 11.09.2020 - Digitaler Monat: Was läuft in Ostbelgien digital – Projekte, Initiativen, Vorträge

    Im September und Oktober findet eine Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Ostbelgien digital“ statt, die Aktionen, Initiativen, Projekte, Vorträge und Gesprächsrunden rund um das Thema Digitalisierung sammelt und zum Mitmachen und Mitdiskutieren einlädt. Außerdem wird „Ostbelgien digital“ zur Ausgangsbasis für eine offensive Ausrichtung der Digitalisierungsstrategie der zuständigen Ministerin Isabelle Weykmans, deren wichtigstes Projekt und Aushängeschild der Regierungsarbeit dieser Legislatur der flächendeckende Glasfaserausbau darstellen wird.

    Mehr >

  • 04.09.2020 - Veranstaltungsbetriebe müssen rentabel arbeiten können – Sicherheitsabstand für Zuschauer auf 1m

    Ein kleiner Lichtblick für den krisengebeutelten Veranstaltungssektor in Ostbelgien ist die von Kulturministerin Isabelle Weykmans verabschiedete Sondergenehmigung zur Verringerung des Mindestabstands bei Zuschauern in festen Infrastrukturen. In Konzertierung mit den Bürgermeistern der deutschsprachigen Gemeinden wurde beschlossen, dass eine Sondergenehmigung erteilt werden kann, um den Sicherheitsabstand bei Veranstaltungen in Kinos, Sälen etc. von 1,5m auf 1 m zu reduzieren.

    Mehr >

  • 26.08.2020 - Sport: ein Farbcode, der es der Sportwelt ermöglicht, jede Entwicklung der Epidemie vorauszusehen.

    In Absprache mit dem Sportsektor haben die Sportminister der drei Gemeinschaften, Isabelle Weykmans, Valérie Glatigny und Ben Weyts, heute den Farbcode ratifiziert, der die Regeln für die Ausübung des Sports nach verschiedenen epidemiologischen Szenarien definiert. Dieser Farbcode gibt den Akteuren in der Sportwelt einen klaren Rahmen, der es ihnen ermöglicht, auf jede Entwicklung der Epidemie vorbereitet zu sein.

    Mehr >

  • 16.07.2020 - Ohne Auftritte stagniert die Kultur

    Mittel- und längerfristige Maßnahmen der Regierung zur Reaktivierung des Kultursektors: Auftrittsprämie unterstützt die Kulturschaffenden

    Während die Gastronomie nach den Corona-Lockerungen langsam an Fahrt gewinnt und sogar der Tourismus in Ostbelgien hoffnungsvoll auf den Sommer blickt, bleibt für die Kulturschaffenden die Situation auch längerfristig existenzbedrohend. Um auch den freischaffenden Künstlern, die durch jedes Auffangraster gefallen sind, eine Hilfestellung zu geben und gleichzeitig die Kulturproduktion in dieser schwierigen Situation aufrecht zu erhalten beziehungsweise zu ermöglichen, hat Kulturministerin Isabelle Weykmans ein spezifisches Maßnahmenpaket beschlossen, das den verschiedenen Künstlersparten zugutekommt. Gleichzeitig startet eine Umfrage für den Bereich der Kultur- und Kreativwirtschaft, die den Umfang der Krise auf die finanzielle Situation der KKW abschätzen und kulturpolitische Entscheidungen orientieren soll.

    Mehr >

  • 26.06.2020 - JugendleiterInnen: Den Sommer möglich machen

    Offener Brief an alle ehrenamtlichen Jugendleiterinnen und Jugendleiter

    Mehr >

  • 11.06.2020 - Monitoring der ostbelgischen Wirtschaft

    Mit dem Ausbruch der Corona-Pandemie zeichnete sich nicht nur eine sanitäre Krise, sondern auch eine Wirtschaftskrise ab. Wie schwerwiegend die Auswirkungen der drastischen Beschränkungen zur Verhinderung eines gesundheitlichen Notstandes für die Wirtschaft wirklich sind, lassen erste Wirtschaftsparameter erahnen. Um für Ostbelgien verlässliche Aussagen treffen und zielgerichtete Maßnahmen ergreifen zu können, ließ Beschäftigungsministerin Weykmans ein Monitoring der ostbelgischen Wirtschaft erarbeiten.

    Mehr >

  • 05.06.2020 - Tourismus und Gastronomie: Hohe Sicherheit und Qualität mit moderaten Auflagen zur Wiedereröffnung

    Nach den schwierigen zwei Monaten aufgezwungener Untätigkeit infolge der Corona-Beschränkungen beginnt für die Gastronomie- und Unterbringungsbetriebe ab Montag, den 8. Juni eine herausfordernde Sommersaison. Die in einem Leitfaden festgehaltenen Bestimmungen zu Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen sollen bei der Vorbereitung und Re-Organisation der Betriebe helfen und den Schutz von Kunden und Mitarbeitern gewährleisten. Dank der im Vorfeld unternommenen Bemühungen aller involvierten Akteure steht einem erfolgreichen Saisonstart nun nichts mehr im Wege.

    Mehr >

  • 05.06.2020 - Zwischen Unbeschwertheit und Sicherheitsvorgaben: Ferienlager bereiten sich auf den Sommer vor!

    Nachdem der Nationale Sicherheitsrat Ferienanimationen in Kontaktblasen von 50 Personen für die Sommermonate stattgegeben hat, befinden sich die Jugendorganisationen in der konkreten Vorbereitung der Jugendlager und Tagesaktivitäten. Unterstützend steht ihnen dabei die Deutschsprachige Gemeinschaft mit Ausrüstung, Hygiene-Starter-Kits und Notfallplänen zur Seite. Alle Informationen, in einem Leitfaden für Eltern, Kinder und Betreuer zusammengefasst, sind ab heute ebenfalls online abrufbar.

    Mehr >