Politische Vita

  • Mein Weg

    Am 3. Dezember 1979 bin ich in Eupen geboren, wo ich heute noch gemeinsam mit meinem Partner und meiner Tochter lebe. Nach meinem Schulabschluss entschied ich mich dazu, Politische Wissenschaften zu studieren und spezialisierte mich im darauffolgenden Studiengang im Ausland in internationalen Beziehungen und europäischen Studien.

    Auch wenn meine Studiengänge nach einer Karriere als Politikerin aussehen, hätte ich damals nie gedacht, dass ich einmal die Politik unserer Region mitgestalten würde. Mein Interesse an der Politik wurde im Elternhaus geweckt. Politische Themen wurden häufig beim Abendessen diskutiert. Als Studentin trat ich der JFF bei, der jungen liberalen Bewegung. Dort konnte ich mit anderen jungen Menschen über die Politik der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Belgiens und der Welt diskutieren und gemeinsame Projekte entwickeln.

    Erste Erfahrungen sammelte ich durch Praktika bei dem damaligen Minister Bernd Gentges und dem damaligen Senator Berni Collas, der mich nach meinem Studium als politische Beraterin einstellte. Im Jahr 2004 kandidierte ich erstmalig und das als dritte Ersatzkandidatin auf der Europaliste der PFF. Nach den Wahlen wurde ich jüngste Ministerin Europas und erste Frau im Ministeramt der DG.

    Seitdem wurde ich zwei Mal wiedergewählt und als Mitglied der Regierung bestätigt und durfte immer mehr Zuständigkeiten wahrnehmen.

  • Eckdaten

    Geboren

    am 03. Dezember 1979

    Ausbildung

    1997 – 2000
    Kandidaturen in Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Politische Wissenschaften an der Universität Notre Dame de la Paix in Namur

    2000 – 2002
    Lizenzen in Politischen Wissenschaften mit Schwerpunkt internationale Beziehungen an der ULB

    2002 – 2003
    Master in internationalen Beziehungen und europäischen Studien am Europäischen Institut in Nizza und Berlin

    Berufliche Laufbahn

    2004
    Politische Beraterin von Senator Berni Collas

    2004
    Ministerin für Kultur und Medien, Denkmalschutz, Jugend und Sport

    2006 – 2009
    Mitglied des Eupener Stadtrates

    2009 – 2014
    Ministerin für Kultur, Medien und Tourismus

    20014 – 2019
    Vize-Ministerpräsidentin und Ministerin für Kultur, Beschäftigung und Tourismus

    Politisches

    Seit 2000
    Mitglied der JFF und von Dezember 2003 – 2007 Vize-Präsidentin der JFF