Runter vom Sofa #BeActive – Aktionsmonat in Ostbelgien

Ob Einsteiger, Sportmuffel oder Profi: Mit 400 Bewegungsangeboten im Aktionsmonat September ist für jeden etwas dabei. 46 lokale Anbieter öffnen vom 3. bis 30. September ihre Hallen, Fitnesscenter und Sportplätze. Fast 70 Sportarten können dieses Jahr getestet werden. Das Programm reicht vom Eltern-Kind-Turnen über Rückenpilates für Männer und Mountainbike für Frauen bis hin zum Seniorfit.

Wer es ruhiger angehen will, kann bei Thai Chi, Minigolf, Wandern oder Yoga mitmachen. Diejenigen, die es intensiver mögen, können Wasserball spielen, Triathlon trainieren  oder boxen. Auf dem Programm stehen altbekannte Sportarten wie Schwimmen, Volleyball und Handball und Neulinge wie BodyPump, KI-DO-IN und Trampolinspringen.

Neben den bereits bestehenden Initiativen wie Fitte Schule, Rad- und Wandertage, oder die ISF-Weltmeisterschaften oder auch der Förderung regionaler Produkte in den Schulkantinen, sollen durch die Teilnahme an der Europäischen Woche des Sports die bestehenden Gesundheitskampagnen und Sportinitiativen der Deutschsprachigen Gemeinschaft ergänzt und ausgeweitet werden. Ziel ist es, die Bürger dabei zu unterstützen, sich regelmäßiger zu bewegen. Zudem ist die Europäische Woche des Sports eine tolle Chance herauszufinden, welcher Sport zu einem passt. Im vergangenen Jahr haben über 5.000 Menschen die vielfältigen Angebote der hiesigen Sportanbieter genutzt.

Auftakt am 3.9.: Ladies Run – Frauen vor

Laufspaß für alle Frauen verspricht der 2. Ladies Run. Er findet am 3. September um 11:00 Uhr in Eupen statt und ist der Auftakt für die dritte Europäische Woche des Sports in Ostbelgien. Ob als private Freizeit-Joggerin, Laufgruppe oder als Spaziergängerin – alle Frauen dürfen mitmachen. Start und Ziel liegen in diesem Jahr an der Klötzerbahn. Von da aus geht es auf die neue 3 km lange Strecke durch die Eupener Innenstadt, die die Teilnehmerinnen 1, 2 oder 3 Mal bewältigen können. Hier steht der Spaß am gemeinsamen Sport und noch dazu für den guten Zweck an erster Stelle.

#BeActive in der Schule 

Während der 3. Europäischen Woche des Sport finden auch dieses Jahr zahlreiche Maßnahmen statt, die die Begeisterung für Bewegung bei Kindern und Jugendlichen fördert. Verstärkt unterstützt die Regierung den Sport bei den Jüngsten: Mehr Bewegung und Sport sollen in den Schulalltag integriert werden. Schüler, die regelmäßig Sport treiben, steigern ihre Lust am Lernen und können den schulischen Stress besser abbauen. Und dies nicht nur nach der Schule, sondern auch während der Schulzeit. Hierzu bieten wir den Kindern und Jugendlichen durch vielseitige Projekte ein abwechslungsreiches Sport- und Bewegungsangebot, das den unterschiedlichen Bedürfnissen aller gerecht wird. Bewegung und Sport in einem ausgewogenen Verhältnis und für alle Schüler zugängig, ist das Ziel all unserer Initiativen.

Hier setzt das Projekt „Fitte Schule“ an, das zum Schulbeginn 2017-2018 wieder startet und der Tag des Sports, den der Eupener Sportbund in Zusammenarbeit mit der IRMEP jährlich für alle Eupener Grundschulen organisiert.

Sportministerin Isabelle Weykmans und Unterrichtsminister Harald Mollers werden außerdem alle Lehrer aufrufen, vom 23. bis zum 30. September in den Unterricht Bewegungspausen einzubauen.

Neuer Themenschwerpunkt 2017: Bewegung am Arbeitsplatz

Die Förderung der Bewegung am Arbeitsplatz ist dieses Jahr der Fokus in Ostbelgien. Am 28. September findet ab 15:15 Uhr eine Vortragsreihe zur Förderung der Bewegung am Arbeitsplatz statt. Drei Vorträge stehen auf dem Programm:

  • IMPULSREFERAT “Lohnt sich betriebliche Gesundheitsförderung?“

Man kann bares Geld sparen, wenn man in die Fitness der Mitarbeiter investiert und es muss nicht teuer sein. Wie viel man sparen kann, hat die Initiative Gesundheit und Arbeit einmal ausgerechnet. Interessenten erfahren mehr beim Vortrag.

  • Workshop „Fit am Arbeitsplatz“

Alle, die durch einseitige Haltung am Arbeitplatz Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Verspannung oder Kopfschmerzen haben, sollten sich das Datum vormerken. Die Referenten bieten theoretische und praktische Beispiele für ein gesundes Verhalten am Arbeitsplatz.

  • WORKSHOP „Wiedereinstieg in den Sport“

Wer immer wieder mit guten Vorsätzen startet, aber den Wiedereinstieg nicht schafft, ist hier richtig. Sportprofis geben einen guten Überblick über ein gesundes Wiedereinstiegstraining, das gelingt. Auch persönliche Fragen werden beantwortet.

Der #BeActive-Schnupperpass – Mitmachen und gewinnen!

Um die Motivation zur Teilnahme zu steigern, wird in diesem Jahr wieder auf den „#BeActive Schnupperpass“ gesetzt. Das Gewinnspiel soll dazu anregen, gleich mehrere der 70 Sportarten auszuprobieren und an mindestens 3 der 400 Veranstaltungen teilzunehmen. Jeder Teilnehmer wird mit einem #BeActive Funktionsshirt belohnt, Hauptpreis der Verlosung am Schluss sind 5x 150 Euro zur Unterstützung des eigenen Lieblingssports, etwa als Jahresbeitrag für den Sportverein, Zehnerkarte für Zumba oder Fitness-Abo.

Einzelheiten und Uhrzeiten in Kürze auf www.ostbelgiensport.be