4. Infomarkt Ehrenamt am 21. November in der Katharinenkirche St. Vith

Ehrenamt, so heißt es oft, sei der Kitt unserer Gesellschaft. In Ostbelgien ist das nicht anders. Auch hier engagiert sich jeder dritte Einwohner freiwillig und unentgeltlich in Vereinen oder Ehrenamtsinitiativen. Mit dem „Infomarkt Ehrenamt“ wird diesen Akteuren eine Plattform geboten.

Das Ehrenamt wird meist als etwas Selbstverständliches wahrgenommen. Der Grund: Nicht wenige Ehrenamtler engagieren sich im Hintergrund und treten in der Öffentlichkeit kaum in Erscheinung. Dabei leisten sie einen sehr wichtigen Beitrag zur Gesellschaft. Der soziale Bereich, die Schulen, das sportliche und  kulturelle Leben sowie der Tourismus- und Jugendsektor werden von Ehrenamtlichen getragen. Darüber hinaus gibt es viele Initiativen in der Entwicklungszusammenarbeit, in der Nachbarschaftshilfe, in der Dorf- und Regionalentwicklung sowie in der politischen Arbeit. Das Ehrenamt schafft Angebote, die ansonsten nicht existieren würden.

Bürgerengagement und Vereinsarbeit sind nach wie vor eine tragende Säule unserer Gesellschaft. Daher nimmt dieses Thema einen zentralen Platz auf meiner politischen Agenda ein. Um die Organisationen dort zu unterstützen, wo sie es benötigen, haben wir kürzlich eine Umfrage bei den Vereinsvorständen in Ostbelgien durchgeführt. Die Ergebnisse werden zurzeit ausgewertet, die die Richtung unserer künftigen Maßnahmen zur Stärkung der Vereinsvorstände vorgeben.

Ehrenamt ist bunt, kreativ und vielfältig: Von Naturschutzorganisationen, über den „Elternbund Ostbelgien“, Jugendorganisationen, der Initiative „Hörgeschädigte Ostbelgien“ , den Kreativen Ateliers, dem Empfangszentrum für Asylbewerber in Manderfeld bis hin zu zahlreichen Sozialinitiativen in St. Vith reicht die Palette. Im Rahmen der eintägigen Veranstaltung erhalten Ehrenamtsorganisationen die Gelegenheit, ausführlich und anschaulich über ihre Arbeit, über ihre verschiedenen Projekte und Einsatzmöglichkeiten zu informieren. Menschen, die darüber nachdenken, sich ehrenamtlich zu engagieren, erhalten hier die einmalige Chance, sich im Gespräch mit den „Botschaftern“ der jeweiligen Organisationen ganz konkret einen Überblick über verschiedene Tätigkeiten zu verschaffen. Denn schließlich sind diese so vielfältig wie das Leben selbst.

Der Spaß an der jeweiligen Tätigkeit, die Chance, etwas für das Gemeinwohl zu tun und sein Umfeld zumindest im kleinen Rahmen mitzugestalten, sowie die Gelegenheit, den eigenen Horizont zu erweitern und neue Fähigkeiten zu erlernen, das sind die Beweggründe, die die unzähligen Ehrenamtlichen tagtäglich dazu motivieren, sich für andere einzusetzen. Dabei kann Engagement ganz unterschiedlich aussehen: ein langfristiges Engagement im sozialen Bereich, eine zeitlich begrenzte Mitwirkung in einem Projekt oder die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen im Sportverein. Es ist interessant, sich einmal diese grenzenlose Vielfalt in unserer Gemeinschaft anzuschauen und sich ein Bild von den vielfältigsten Möglichkeiten zu machen. Der Infomarkt Ehrenamt bietet dazu die Gelegenheit.

Der Ehrenamtsmarkt, den Regierung und Ministerium alle zwei Jahre abwechselnd in Eupen und St. Vith präsentieren, findet in diesem Jahr am Dienstag, 21. November 2017, 09:00 bis 16:00 Uhr in der Katharinenkirche in St. Vith statt. Parallel dazu kann der Katharinenmarkt besucht werden. In diesem Jahr ist der Infomarkt Teil der Veranstaltungsreihe „Ostbelgien und Du“ und findet mit Unterstützung von „europe direct“ statt.