Die Jobmesse „Talentum Ostbelgien“ 2017 fand zum bereits dritten Mal statt. Sie bietet die Gelegenheit, mit den Unternehmen aus der Region ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen. Auch in Bezug auf die Fachkräftesicherung ist die Messe ein bedeutendes Instrument.

Die Rekrutierung von Talenten stellt sich als immer größer werdende Hürde dar. Der Mangel an qualifizierten, jungen Fachkräften und die Überalterung der Erwerbsbevölkerung sind zentrale Herausforderungen für die Deutschsprachige Gemeinschaft. Diese Zielgruppen gilt es anzusprechen und frühzeitig zu sichern. Die Handlungsfelder der Fachkräftesicherung sind vielfältig. Es geht dabei um Qualifikation und Ausbildung, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Vermeidung von Schulabbrüchen, Standortmarketing oder die effektive Vermittlung von Arbeitssuchenden.

Die Regierung kann ihren Teil zum Gesamten beitragen: durch die strategische Neuorientierung der Beschäftigungspolitik, die Reform der Zielgruppenmaßnahmen, die Vermittlung wie aus einer Hand, die Anerkennung und Validierung der Kompetenzen und vieles mehr.

Frühzeitig sollte den Jugendlichen aufgezeigt werden, was Ostbelgien zu bieten hat: nämlich eine Fülle an innovativen und vielfältigen Unternehmen aus jeglichen Bereichen. Dazu müssen Begegnungen zwischen der Wirtschaft und der Jugend geschaffen werden – Talentum ist ein Ort, der diese Begegnungen schafft. Talentum zeigt den unternehmerischen Reichtum unserer Region, zeigt, dass hier Fachkräfte gesucht sind, zeigt, dass es sich lohnt, in Ostbelgien nach einem Arbeitsplatz zu suchen. Und auf diese Weise beweist Talentum, wie lebenswert Ostbelgien ist. In Ostbelgien ist Platz für jeden. Egal ob qualitative Ausbildung, eine duale Ausbildung oder ein Studium, jeder findet durch unzählige Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten und die Vielzahl an unterschiedlichen Betrieben seinen Platz. Die Politik und die Wirtschaft müssen gemeinsam die Weichen für die Sicherung der Fachkräfte stellen, die in Ostbelgien nicht nur ihre Arbeit sondern auch ihre Heimat finden sollen.

Die Galerie wurde nicht gefunden!