Acht Projekte sind bereits gefördert worden, nun gibt es einen neuen Aufruf: Filmprojekte können in den Genuss einer finanziellen Unterstützung kommen. Die Frist für das Einreichen der Projekte endet am 15. November 2018.

Ohne Buch kein Film. Drehbücher bilden die Grundlage jeder Film- und Fernsehproduktion. Ein Buch zu schreiben, kostet jedoch Mühe und Zeit.

Die Entwicklung eines Films oder Programms von der Idee bis zum produktionsreifen Drehbuch wird als Stoffentwicklung bezeichnet. Diese hat die Großregion mit einem Co-Development Abkommen seit 2016 gefördert, mit dem bereits 8 Projekte konkret unterstützt wurden. Für das Jahr 2018 stellen die Partner erneut einen gemeinsamen, grenzübergreifenden Stoffentwicklungsfonds zur Verfügung, für dessen Gelder sich Produktionsfirmen und Autoren mit ihren Drehbüchern und Filmprojekten bewerben können.

Der Film Fund Luxemburg, die Saarland Medien GmbH, die Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens, die Région Grand Est, das CNC und die FFA wollen mit dem Stoffentwicklungsfonds die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Filmsektor festigen und Koproduktionen zwischen Frankreich, Deutschland, Luxemburg und Belgien fördern. Mehr Informationen zu den Fördervoraussetzungen, der maximalen Förderhöhe, Antragsstellung und Einreichfrist können im Ministerium bei Ellen Egyptien angefragt werden : [email protected] ; Tel.: +32 87 596 769