Betriebsbesuch bei RCYCL

Home / Aktuelles / Betriebsbesuch bei RCYCL

RCYCL – Umweltschutz, Ausbildung und Beschäftigung vereint in einem Betrieb

Letzten Freitag konnte ich bei meinem Betriebsbesuch einen Blick in den Sozialbetrieb RCYCL werfen und ein ausführliches Gespräch mit dem Geschäftsführer Karl Joseph Ortmann, dem Werkstattleiter Georges Brandt und dem Verwaltungsratspräsidenten Michael Mockel führen.

Der Betrieb bietet einen flexiblen Sperrmüllabholdienst für die Haushalte der 15 Partnergemeinden und für rund 100 regionale Partnerbetriebe. Sperrgüter, verschiedene Verpackungsmaterialien, Elektroschrott und Autoreifen sowie Metalle holt RCYCL direkt beim Kunden ab, um auf die spezifischen Wünsche eingehen zu können. Im Sortierzentrum werden die Sperrgüter getrennt, zwischengelagert und falls notwendig zerlegt. Durch das Abnehmernetzwerk können Partner wie Caritas im Secondhandbereich auf die gut erhaltenen Gegenstände zurückgreifen. Partnerfirmen können  unter anderem Holz, Elektroschrott, Papier, Schaumstoffe und Holzpaletten recyceln. Ein rundum stimmiges Konzept.

Aber nicht nur das, RCYCL fördert zusätzlich die Basis- und Sozialkompetenzen seiner Praktikanten, bietet Arbeitslosen die Möglichkeit der Wiedereingliederung und bietet Mitarbeitern regelmäßige  Aus- sowie Weiterbildungen an. Dabei arbeitet der Betrieb eng mit den anliegenden Öffentlichen Sozialhilfezentren zusammen.

 

Die Galerie wurde nicht gefunden!