Ladies Run: Laufen gegen den Krebs!

Am Sonntag, den 23. September, startet um 11:00 Uhr der 3. Ladies Run zu Gunsten des Dr. Emil Brüls Fonds. Gleichzeitig ist der Lauf Teil der europaweiten Eröffnungsveranstaltungen der Europäischen Woche des Sports 2018.

Die Europäische Woche des Sports steht in Ostbelgien unter dem Motto „Sport und Gesundheit“ und findet bereits zum vierten Mal statt. Vom 15. September bis zum 7. Oktober laden zahlreiche Sportanbieter zu Schnuppertrainings und Schnupperkurse ein.

Der Ladies Run reiht sich in den Veranstaltungen der Europäische Woche des Sports ein und ist weit mehr als eine reine Sportveranstaltung. Neben der Förderung der körperlichen Aktivität wird sowohl rund um das Thema Brustkrebs sensibilisiert als auch der Dr. Emil Brüls Fonds unterstützt.

Start- und Ziel liegen in diesem Jahr wieder an der Klötzerbahn. Von da aus geht es auf die 3 Kilometer lange Strecke durch die Eupener Innenstadt, die die Teilnehmerinnen 1, 2 oder 3 Mal bewältigen können.

Der Startschuss zum Ladies Run wird von Ministerin Isabelle Weykmans gegeben, die den Ladies Run folgendermaßen beschreibt: „Frauen aller Altersklassen und jedes Fitnesslevels sollen die Strecke gemeinsam gehend, walkend oder laufend meistern und so für regelmäßige sportliche Betätigung begeistert werden. Dabei steht der Spaßfaktor im Vordergrund. Nicht nur der Ladies Run, sondern die gesamte Europäische Woche des Sports vermittelt die Botschaft, dass Bewegung Spaß macht und die Gesundheit fördert, egal in welchem Alter oder wie fit man ist.“

Auch 2018 durften sich die Veranstalter des Ladies Run wieder über eine finanzielle Unterstützung seitens der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft freuen, denn Minister Antonius Antoniadis fördert die Veranstaltung bereits seit mehreren Jahren.

Der Eupener Sportbund sorgt in Zusammenarbeit mit Soroptimist, Grenz-Echo und Radio Contact-Ostbelgien Now für gute Stimmung im Start- und Zielbereich sowie auf der Strecke. Die ansässigen Wirte sorgen für das leibliche Wohl aller Läuferinnen und Zuschauer. Eine Hüpfburg wird den Kindern das Warten auf die Teilnehmerinnen erleichtern.