Wir sind noch nicht am Ziel, aber einen großen Schritt weiter!
Proximus hat auf einer Pressekonferenz am 23. März ein klares Bild zur derzeitigen Netzqualität in Ostbelgien aufgezeigt sowie den Aktionsplan für Ostbelgien vorgestellt, der einige innovative Lösungen bereithält. Durch die gute Zusammenarbeit zwischen der Regierung und Proximus wurde an den notwendigen Stellen investiert. Neue Technologien werden entwickelt, die dort weiterhelfen, wo klassische Methoden nicht ausreichen. Gerade für unsere ländlichen Gebiete sind dies sehr gute Neuigkeiten! Es gibt noch viel zu tun. Die digitale Landkarte Ostbelgiens hat noch immer weiße Flecken, aber der richtige Weg ist eingeschlagen. Das unumstößliche Ziel heißt weiterhin: ein vollständiger Netzausbau bis 2020!